SPÖ Gars am Kamp

LGF Günter Steindl: VPNÖ gesteht Missmanagement mit Steuermitteln ein

"Von den fahrlässig verspekulierten Wohnbaumitteln über die parteipolitische Querfinanzierung mit ihren befreundeten Organisationen bis hin zur Gartenschau, deren Kosten explodiert sind: es passt der VPNÖ logischerweise nicht ins Konzept, was die SPNÖ schon alles an Missmanagement mit Steuergeld aufgedeckt hat", kommentiert der Landesgeschäftsführer der SPÖ NÖ, Günter Steindl, die heutige Ankündigung von VPNÖ-Klubobmann Schneeberger, das Proporzsystem in Niederösterreich diskutieren zu wollen. "Diese Reaktion war zu erwarten - sie ist nämlich nichts anderes als das Eingeständnis, dass offensichtlich nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht, was Pröll, Sobotka und Co. zu verantworten haben. Warum sollten sie es sonst als Majestätsbeleidigung empfinden, wenn ihre Politik mit sachlichen Einwänden hinterfragt wird?", so Steindl abschließend: "Wir lassen uns nicht von unserem Kurs abbringen: die SPÖ bleibt Mitgestalterin und Kontrollpartei - das sind wir den NiederösterreicherInnen schuldig!"