SPÖ Gars am Kamp

Swoboda-Dokumentation zur FPÖ: Hitlergruß, Nazigesten und rechtsextreme Sprüche auf Youtube

"Auf Veranstaltungen, wo Heinz-Christian Strache auftritt, sind der Hitlergruß, der Kühnengruß, verschiedene andere Nazigesten und "Heil Hitler" - Rufe immer wieder gang und gäbe", so Swoboda. Der EU-Abgeordnete zählt drei Beispiele auf´:

"Heil Hitler"-Rufe bei einem FPÖ-Wahlevent mit Strache im salzburgischen Faistenau:
http://www.youtube.com/watch?v=Qvue3bf5CIo

Eindeutige Gesten bei einer FPÖ-Veranstaltung mit Strache in Linz:
http://www.youtube.com/watch?v=dfysOwEUx4I

Nazigesten auch bei der FPÖ in Graz:
http://www.youtube.com/watch?v=aX7Puu0brBo

Für Swoboda ist klar, dass es sich bei diesen Taten um keine Einzelfälle handelt. "Strache hetzt die Menschen auf und schürt den Hass gegen Fremde und Andersdenkende. Und wie ein Hassprediger fanatisiert und radikalisiert er vor allem junge Männer, das zeigen die Videos sehr deutlich. Die jungen Menschen werden von der FPÖ bewusst verführt, auch wenn dieser Weg oft direkt ins Gefängnis führt", so Swoboda. "Dagegen gibt es für die wahren Brandstifter noch keine Konsequenzen", sagt Swoboda hinsichtlich der antisemitischen Provokationen von Martin Graf. "Es wäre ein wichtiges Zeichen, wenn man Graf von der Spitze des österreichischen Nationalrats entfernt", fordert Hannes Swoboda.